Verschiebungen 18/18. Eine szenografische Annäherung an den Landesstreik

«Verschiebungen 18/18. Eine szenografische Annäherung an den Landesstreik» erinnert mit verschiedenen Aktionen an die folgenreichen Ereignisse im November 1918 im Kanton Solothurn und befragt sie auf ihre Bedeutung für die Gegenwart. Dabei berücksichtigt das Projekt Aspekte, die in der kollektiven Erinnerung eher wenig Aufmerksamkeit erfahren haben.

 

SAMSTAG 9. JUNI
ZEHN CHÖRE SINGEN IN ALLEN REGIONEN DES KANTON SOLOTHURN ZUR AHV

In allen Regionen des Kantons erklingt das Lied «Der alte Arbeiter». Über 200 Sängerinnen und Sänger erinnern mit Performances auf öffentlichen Plätzen an eine der neun Forderungen des Oltener Aktionskomitees beim Landesstreik: «Wir fordern eine Alters- und Invalidenversicherung.»

–> Weitere Informationen und Auftrittsorte am Samstag 9. Juni

 

1918.CH – 100 JAHRE LANDESSTREIK

Im Spätsommer 2018 wird der Kanton Solothurn Gastgeber für ein nationales und mehrsprachiges Theaterereignis zum 100. Jahrestag des Landesstreiks in Olten, wo das „Oltener Aktionskomitee“ gegründet wurde. Die Aufführungen finden in der Alten Hauptwerkstätte in der Nähe des Bahnhofs Olten statt, in einem Gebäude, das zum Zeitpunkt des Landesstreiks Arbeitsort für viele Eisenbahner war. Ein professionelles Leitungsteam erarbeitet mit rund 100 nichtprofessionellen Darstellenden ein Stück, das gleichzeitig den Rahmen für insgesamt 20 eigenständige szenische Beiträge aus anderen Kantonen, Städten und Gemeinden bildet.

–> 1918.ch