Verschiebungen 18/18. Eine szenografische Annäherung an den Landesstreik

«Verschiebungen 18/18. Eine szenografische Annäherung an den Landesstreik» erinnert mit verschiedenen Aktionen an die folgenreichen Ereignisse im November 1918 im Kanton Solothurn und befragt sie auf ihre Bedeutung für die Gegenwart. Dabei berücksichtigt das Projekt Aspekte, die in der kollektiven Erinnerung eher wenig Aufmerksamkeit erfahren haben.

 

HÖRSTÜCKE ZUM LANDESSTREIK

Die fünf neuen Hörstücke greifen Erlebnisse von Solothurnerinnen und Solothurnern auf und beleuchten Perspektiven der einfachen Bevölkerung. Die Hörstücke waren auf eigens dafür gefertigten Hörstationen bis Mitte Dezember im den ganzen Kanton Solothurn auf Tournee und sind nun hier zu hören.

–> Hörstücke und weitere Informationen

 

DAS DENKMAL
Szenografische Intervention 2017

Die drei Denkmale erinnern an die prekäre Versorgungslage während der Kriegsjahre 1914 – 1918, welche ein wichtiger Auslöser für den Landesstreik vom November 1918 war. Nach einer Tournee durch den ganzen Kanton Solothurn haben sie nun ihren definitiven Standort im Museum HAARUNDKAMM in Mümliswil gefunden.

–> Weitere Informationen