Fragst Du schon?

Globalisierung, Digitalisierung verändern die Arbeitswelt. Demografischer Wandel, Bildung und Migration verändern Werte und Ansprüche. Während die einen – einmal mehr – befürchten, dass Berufe und ihre Arbeitsstelle verschwinden, verlegen sich die anderen aufs Lob der Chancen von zeitlich und örtlich unabhängigen Arbeitsmodellen, die Entlastung des Menschen durch die Maschine und die Konzentration auf die Schaffung von «Bedeutsamem», vorausgesetzt, der Imperativ des lebenslangen Lernens sei ausreichend verinnerlicht.

Die Kunstaktion
Vom 24. bis 26. Oktober 2019 begegnet die Bevölkerung im Kanton Solothurn auf verschieden Kanälen der Kunstaktion mit Fragen zu ihrem Verhältnis zur Arbeit. Die Fragen erscheinen im Bus, sind auf der Front der Tageszeitung zu lesen, sie werden den Pendler*innen an Bahnhöfen und sonstigen Passantenlagen mitgegeben, sie erklingen vielleicht sogar im Radio.

Die Geschichten von vier Solothurner*innen, die aus unterschiedlichen Gründen damit konfrontiert sind, sich mit der Bedeutung von Arbeit auseinanderzusetzen sowie ein Interview mit Dr. Prof. Barbara Prainsack zum Thema und viele weitere Informationen unter: www.fragstduschon.ch